Über das Verzeihen

Zuerst einmal: Verzeihen ist etwas Dialogisches. Zum Verzeihen gehören immer zwei. Ich kann jemandem ganz alleine etwas Verwerfliches antun, selbst in seiner Abwesenheit (z. B. schlecht über ihn sprechen). Aber ich kann mir dergleichen nicht selbst verzeihen. Auch wenn umgekehrt der Beleidigte oder Geschädigte an den Beleidiger denkt und zu sich selbst spricht: „Ich verzeihe ihm“, ist damit allenfalls ein …

Weiterlesen
Fatima Karger

Neues Two – Hearts – Jugendfestival in Fatima in Planung

Am Wochenende vom 5./6. August 2017 haben wir das 1. Two-Hearts-Jugendtreffen in Fatima durchgeführt. Die Weihe der Jugend und Familien an das Heiligste Herz Jesu und das Unbefleckte Herz Mariens während der nächtlichen Vigil sollte ein besonderes Geschenk an die Muttergottes zum 100. Jahrestag ihrer Erscheinung in Fatima sein. Nach den vielen positiven Erfahrungen und Rückmeldungen, nach den vielen Türen, …

Weiterlesen

Das Skapulier und Fatima – ein kleines Zeugnis für das große Wirken Mariens

Das lateinische Wort „scapula“ heißt „Schulter“. Zum einen bezeichnet das Skapulier einen Teil der katholischen Ordenstracht und zwar einen über Schultern, Brust und oberen Rückenbereich fallenden Überwurf. Häufig werden mit dem Wort „Skapulier“ aber auch ein oder zwei kleine Stoffstücke bezeichnet, die ähnlich einer Halskette getragen werden. Im Jahr 2010 machten wir eine Pilgerreise ins Heilige Land. Das letzte Ziel …

Weiterlesen

Unser “Vater unser”

Eine kurze Erläuterung zum christlichen Grundgebet „Vater unser“ d. h. alle Menschen haben einen und denselben Vater. Er ist der Schöpfer „Himmels und der Erde“, aber auch unserer je eigenen leiblichen und geistigen Gestalt. Er interessiert sich für uns, für jeden Einzelnen von uns. Sein Interesse ist dabei nicht irgendwie wissenschaftlich-objektiver Art, sondern es gleicht dem liebevoll-besorgten väterlichen Wohlgefallen. „im …

Weiterlesen

Was bedeutet Fatima für uns heute?

Ein dankbarer Rückblick auf das Jubiläumsjahr „Wer glaubt, dass die prophetische Mission Fatimas beendet sei, der irrt sich“. (Papst Benedikt XVI.) Wer offenen Auges und wachen Geistes das Zeitgeschehen beobachtet, der wird erkennen: Fatima und seine Forderungen sind aktueller denn je“. (Erzbischof Karl Braun) Wir haben das große Jubiläumsjahr von Fatima erlebt. Wie können die Themen, die wir in diesen …

Weiterlesen

Unsere schönsten Marienlieder

Von der Oberpfalz nach Hollywood „Gegrüßet seist du, Königin“ Was haben der bayerische Oratorianer Johann Georg Seidenbusch (*1641 München, † 1729 Aufhausen), dessen Seligsprechungsprozess eingeleitet werden soll, und die US-amerikanische Filmkomödie „Sister Act – Eine himmlische Karriere“ (1992) mit Whoopi Goldberg gemeinsam? „Nichts, aber auch überhaupt nichts“, werden viele Leser dieser Zeilen jetzt sagen! Da irrt der fromme Leser, denn …

Weiterlesen

Fatima – ein Weckruf zum Glauben (III. und letzter Teil)

Auch über Fatima strahlt dieser marianische Stern; auch von dort geht das Leuchten Marias, der ersten Verkündigerin des Evangeliums aus. Viele finden bei der Verehrung „Unserer Lieben Frau von Fatima“ den Glauben an Jesus Christus wieder. Und uns wird bewusst: Wir müssen alle Müdigkeit ablegen, mit neuer Begeisterung unseren Glauben bezeugen und ihn den Mitmenschen weitervermitteln! Alle Aktivitäten und Dienste …

Weiterlesen

Predigt am 13. September 2017 in Fatima

Was er euch sagt, das tut!“ Diese Worte der Jungfrau Maria klingen heute hier, wo sie vor hundert Jahren erschienen ist, für jeden von uns nach. Das ist der sichere Beweis für die Wahrheit und die Aktualität des Christentums. Auch heute wiederholt uns die Gottesmutter „voll der Gnade“ die gleichen Worte: „Was er euch sagt, das tut!“. Sie spornt unseren …

Weiterlesen

Fatima – ein Weckruf zum Glauben (II. Teil)

Doch wie steht es heute um den Glauben, um unseren christlichen Glauben in Europa, in unserem Land? Es stimmt froh, dass es durch alle Altersschichten hindurch Aufbrüche zu einem Leben aus dem Glauben gibt. Nicht zuletzt der Weltjugendtag 2005 in Köln¹ lässt hoffen, dass die Rede von der „Null-Bock-Generation“ auch in religiöser Hinsicht überholt sein wird und wieder mehr Jugendliche …

Weiterlesen

Fatima – ein Weckruf zum Glauben (I. Teil)

„Selig ist die, die geglaubt hat“ (Lk 1,45). Dieses Wort Elisabeths beim Besuch der jungfräulichen Gottesmutter ist gleichsam ein Schlüssel, der uns die innerste Wirklichkeit Marias eröffnet.¹ Ihr Leben war ein Glaubensweg. Die Größe Marias liegt in ihrem einzigartigen Glauben. Maria ist die erste und vollendete Glaubenszeugin an der Spitze aller, die Jesus Christus nachfolgen. Deshalb sagte Elisabeth nichts Übertriebenes …

Weiterlesen
August2017

Gott ist groß, lehrt uns Maria

Als die Bayerische Verfassung am 1. Dezember 1946 per Volksentscheid von der bayerischen Bevölkerung angenommen wurde und keine drei Jahre später am 23. Mai 1949 das Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland in Kraft trat, war eines allen Verantwortlichen von Anfang an klar: Ein Unrechtsregime wie das der Nationalsozialisten darf sich nicht wiederholen. Es hatte den Tod so vieler Menschen zur …

Weiterlesen
Juli2017

Fatima trifft Altötting

Jubiläumsausstellung im „Herzen Bayerns“ eröffnet Im Blick auf den Festtag „Patrona Bavariae“, an dem im oberbayerischen Wallfahrtsort Altötting die diesjährige Wallfahrtsaison eröffnet wurde, öffnete auch die Ausstellung „100 Jahre Fatima – Mit Maria zu Jesus“ ihre Pforten. Im Beisein von Kurien-Kardinal Kurt Koch und Bischof em. Wilhelm Schraml konnte Bischof Dr. Stefan Oster SDB zahlreiche Besucher in der Bischöflichen Administration …

Weiterlesen
Juni2 2017

Gedenktag des Unbefleckten Herzens Mariens

Dritter Samstag nach Pfingsten: heuer 24. Juni „Dein Herz war der Liebe des Höchsten geweiht“ (vgl. GL alt 521,2) Ein großer Blumenstrauß Wer es unternehmen wollte, die Verehrung der Gottesmutter Maria, unserer Mutter und unserer Schwester im Glauben, in all den Ausdrucksformen der Kunst, der Dichtung und der Musik zusammen zu binden, der würde einen riesigen Strauß von Blumen der …

Weiterlesen

Marienlieder einst und jetzt

“Segne du, Maria“ Im marianischen Jubeljahr 2017 startet im „Bote von Fatima“ eine neue Beitragsreihe: Bekannte Marienlieder der vergangenen Jahrhunderte. Mit dieser neuen Reihe wird dem Wunsch vieler Leser Rechnung getragen. Zur lebendigen Verehrung der Gottesmutter zählen neben vielen Gebeten auch zahlreiche Lieder, über deren Entstehungsgeschichte oft wenig bekannt ist und über deren Texter und Komponisten man oft auch nicht …

Weiterlesen
Mai2017

Zum Gedächtnis der Erscheinung der Gottesmutter in Fatima am 13. Mai 1917

Am 13. Mai 1917 erschien die Gottesmutter und Jungfrau Maria drei Hirtenkindern in Fatima. Am 13. Oktober 1917 erlebten tausende von Menschen dort in Portugal, aber auch in verschiedenen Ländern Europas, wie sich minutenlang am Himmel die Sonne wie ein Feuerrad drehte, einer Silberscheibe gleich. Dieses „Sonnenwunder“ hatte Maria im Voraus den drei Hirtenkindern Lucia, Jacinta und Francisco angekündigt – …

Weiterlesen

Weckruf Fatima

Prof. Manfred Hauke über den Marienerscheinungsort, der Muslime neugierig machen könnte. 1917 hat das Sonnenwunder von Fatima etwas Großes bewirkt. Es hat die Säkularisierung in Portugal durchbrochen. Auch heute, hundert Jahre später, steht das Christentum in Europa und darüber hinaus vor Herausforderungen. Dr. Manfred Hauke, Professor für Dogmatik an der Theologischen Fakultät in Lugano, spricht im Interview mit Julia Wächter …

Weiterlesen
Rosenkranzprojekt

Das Herz Gottes aufschließen – Rosenkranzprojekt mit Grundschülern

Grundlegendes Obwohl manche Kinder bereits vor Schuleintritt miteinander befreundet sind, erleben sie die neu konstruierte Klassengemeinschaft zunächst als eine abstrakte Form einer Zweck- und Schicksalsgemeinschaft: In einen Raum hinein fremdverortet zu werden ohne den besten Freund an der Seite. Dadurch treten mehr oder weniger stark ausgeprägte Verlustängste auf, die durch die ersten Schritte des (gemeinsamen) Betens an den Dreifaltigen Gott …

Weiterlesen
Bellini

Eine kleine Bildbetrachtung

Bellini (1437-1516) war nicht zuletzt ein großartiger Kolorist. So ist dieses meisterliche Gemälde auf dem Dreiklang von drei Grundfarben aufgebaut: Rot (Vorhang und Untergewand Mariens), Blau (Himmel und Obergewand) und Inkarnat, also die Farbe der menschlichen Haut (Gesicht Mariens, Jesusknabe und Häuser im Hintergrund). Dieser Farbgebung entspricht zum einen die dargestellte Jahreszeit, der Herbst. Man erkennt diesen daran, dass ein …

Weiterlesen
Seite 1 von 212»