Archiv

‘Bonk Sigmund’

Über das Verzeihen

Zuerst einmal: Verzeihen ist etwas Dialogisches. Zum Verzeihen gehören immer zwei. Ich kann jemandem ganz alleine etwas Verwerfliches antun, selbst in seiner Abwesenheit (z. B. schlecht über ihn sprechen). Aber ich kann mir dergleichen nicht selbst verzeihen. Auch wenn umgekehrt der Beleidigte oder Geschädigte an den Beleidiger denkt und zu sich selbst spricht: „Ich verzeihe ihm“, ist damit allenfalls ein …

Weiterlesen

Unser “Vater unser”

Eine kurze Erläuterung zum christlichen Grundgebet „Vater unser“ d. h. alle Menschen haben einen und denselben Vater. Er ist der Schöpfer „Himmels und der Erde“, aber auch unserer je eigenen leiblichen und geistigen Gestalt. Er interessiert sich für uns, für jeden Einzelnen von uns. Sein Interesse ist dabei nicht irgendwie wissenschaftlich-objektiver Art, sondern es gleicht dem liebevoll-besorgten väterlichen Wohlgefallen. „im …

Weiterlesen
Bellini

Eine kleine Bildbetrachtung

Bellini (1437-1516) war nicht zuletzt ein großartiger Kolorist. So ist dieses meisterliche Gemälde auf dem Dreiklang von drei Grundfarben aufgebaut: Rot (Vorhang und Untergewand Mariens), Blau (Himmel und Obergewand) und Inkarnat, also die Farbe der menschlichen Haut (Gesicht Mariens, Jesusknabe und Häuser im Hintergrund). Dieser Farbgebung entspricht zum einen die dargestellte Jahreszeit, der Herbst. Man erkennt diesen daran, dass ein …

Weiterlesen